Hauptinhalt

2-jähriger Theorie-Ausbildungslehrgang zur zahnärztlichen Assistenz

Der Lehrgang wird von der Landeszahnärztekammer Burgenland veranstaltet und kann in zwei Jahren berufsbegleitend absolviert werden. Die Ausbildung erfolgt im dualen System Theorie und Praxis. Voraussetzung bei Lehrgangsbeginn ist daher ein aufrechtes Dienstverhältnis bei einem Zahnarzt/Facharzt für ZMK, das seit ca. fünf Monaten bestehen sollte.

Laut ZÄG umfasst der Lehrgang 600 Unterrichtseinheiten Theorie, die jährlich in vier Wochenblöcken zu je einer Woche Präsenzunterricht in der LZÄK Bgld abgehalten werden. Die restlichen Stunden werden als E-Learning über die Plattform MS-Teams absolviert. 

Nach der Absolvierung von 600 Theorie-Unterrichtseinheiten sowie 3 Jahre praktischer Ausbildung (davon 3000 Stunden im Praktikumskatalog vom DG bestätigt) erfolgt die kommissionelle Abschlussprüfung zur zahnärztlichen Assistenz. 
Des Weiteren besteht die Möglichkeit zusätzlich die freiwillige Lehrabschlussprüfung (LAP) bei der Prüfungsstelle für Lehrlinge im Externistenweg zu absolvieren.

Fortbildungslehrgang - Beginn:     16.09.2024 Herbstkurs

Kursflyer

Anmeldung

 

Anfragen und weitere Informationen unter:
Praxisakademie , Petra Bischof-Oswald, MBA
E-Mail: office(at)praxis-akademie.at     

 

Landeszahnärztekammer Burgenland
Tel.: 05 05 11 -7001

Wir möchten darauf hinweisen, sofern Sie eine/n Assistenten/in bei uns in der Schule anmelden möchten, dass dies eine Ausbildung der Landeszahnärztekammer Burgenland ist und KEINE  Lehrberufsausbildung der WKO!!
Hierbei kommt es sehr oft zu Verwechslungen und die Damen und Herren werden vom Steuerberater fälschlicherweise als Lehrling angemeldet!

Eine Gegenüberstellung finden Sie hier!

Die LAP kann jedoch direkt im Anschluss an die ZAss-Ausbildung bei uns in der Schule gemacht werden.